AKTUELLE Ausstellung

Karin Deola - Dorothee Dieterich - Kathrin Fuhr

Barbara Egli-Roux - Bettina Filacanavo

Julia Hofstetter - Francine Guibentif

Marianne Iten - Suzanne Rey 

Katharina Vogel-Feihtknecht - Christoph Weber


       02. März bis 16. März 2024

       Öffnungszeiten / Mittwoch bis Samstag  14.00-18.00

       Vernissage 02.03.2024 ab 14.00 

Was geschieht, wenn es nicht an der Sollbruchstelle bricht? Wir alle kennen den Moment, in dem wir einen Bruch erleben- persönlich, politisch, global. Wie gehen wir mit Bruchstellen um? 13 Gestalter*innen haben sich Gedanken dazu gemacht und zeigen ihre Werke im Rahmen der Gruppenausstellung "Bruchstelle".


Ball Artist

23. März bis 6.April 2024

Öffnungszeiten / Mittwoch bis Samstag 14.00-18.00

Vernissage 23. März 16.00


Martin Rieder

Fussball Ikonen

"Ich war früher aktiver Fussballer und in den letzten Jahren Trainer verschiedener Fussball Junioren Teams in Bern und im Wallis. Auch als glühender Fussball Fan verfolge ich die Fussball Welt und ihre Schlagzeilen seit meiner Jugendzeit. In dieser Ausstellung sind ausschliesslich Portraits ehemaliger Weltstars zu sehen. Diese haben Ausstrahlung und die Fussballwelt dominiert. Sie waren und sind Vorbilder Millionen von jugendlichen Fussballspieler/innen und haben Generationen mit ihrem Spiel geprägt. Sie sind die Ikonen unserer Zeit".




 


Alain Schartner

Mal laufen sie in den Bahnen, mal fallen sie aus den Bahnen. Die hochkomplexen und filigranen Drahtgeflechte faszinieren die Betrachter*innen. 

"Meine Kugelbahnen sind weder makellose Schweizer Uhrwerke noch endgültig fertiggestellte Kunstwerke. Sie haben ein Eigenleben und verhalten sich entsprechend".





 




   

            Workshop mit Alain Schartner

Im Rahmen der Ausstellung Ball Artist mit Bildner von Martin Rieder und dem Kugelbahnbauer Alain Schartner bieten wir einen Kinder- Workshop und Erwachsene-Workshop an. 

Unter Anleitung von Kugelbahnbauer Alain Schartner gibt eseinen Schnellkurs im Weichlöten. 
Danach dürft ihr selbst euer kleines Kunstwerk löten> 

Kinderworkshop              27.04.24       Uhr 14.00

Erwachsenenworkshop 30.04.24.     Uhr 14.00

Kosten:

Kinder                              CHF 20.00

Erwachsene                    CHF 35.00

 





     Kommende Ausstellung

            VIER FRAUEN UNTERWEGS

10.Mai - 25.Mai 24

Vernissage Freitag 10.Mai 18.00

10 Jahre VURKA 

Veronika Witschi und Ursula Aerne                                                           eine Zeichnung-Brief-Freundschaft

Claudia Umbricht                                                                                     wandernd unterwegs mit Skizzenhalt

Helen Lang-Kobelt                                                                             seit 20 Jahren zeichne ich im Zug




Aktuelles Kunstsichtbar PROJEKT 

April 2022

people not numbers

Werkinstallation Karin Deola/Christoph Weber zu sehen in der Ausstellung Bruchstelle 02.März-16.März 2024

Inspiriert durch das Buch von Cristina Cattaneo «Namen statt Zahlen"

Am 3 Oktober 2013 sank vor der Küste Lampedusas ein hoffnungslos überfülltes Boot mit über 500 Menschen an Bord.

Dieser 3. Oktober 2013 hat die jüngere europäische Geschichte verändert, und das Leben von Cristina Cattaneo. Cattaneo, Forensikerin aus Mailand, die normalerweise bei der Aufklärung von Kriminalfällen behilflich ist, hat sich seitdem der Identifizierung der Opfer verschrieben. Kurz zuvor war ihr Vater verstorben, und sie, die sich jahrzehntelang beruflich mit dem Tod beschäftigt hatte, spürte plötzlich am eigenen Leib, wie sich der Verlust eines geliebten Menschen anfühlt. Sie konnte ihren Vater bestatten doch die Angehörigen derer, die im Mittelmeer ertranken, können das nicht. Ihre Söhne, Mütter, Geschwister starben ohne Namen.

Cattaneo wurde klar: Eine Gesellschaft wird nicht nur daran gemessen, wie sie sich um die Lebenden kümmert. Sondern auch um die Toten. Ein Name allein mache aus einer bloßen Statistik bereits einen Menschen, sagt sie, es sei das einzige Mittel gegen die Gleichgültigkeit und für die Menschenwürde.

 


Aktuelles Kunstsichtbar PROJEKT 

der rote Faden

Ein gemeinschaftliches Projekt von Karin Deola

ich hebe ihn auf

und folge ihm bis zu seiner Quelle

Unsere Grossmutter, war eine begnadete Näherin, Strickerin und hingebungsvolle Stickerin. Von ihr lernte ich, unter anderem, „dä Chrützli- Stich“.

Gemeinsam wollen wir als, „Nach- Komminnen“, wir sind 14 Frauen und ein Mädchen, ein Stick- Projekt wagen und so den roten Faden in der Frauen- Linie pflegen.

Unsere Grossmutter hinterliess einen grossen Fundus an farbigen Stickgarnen, die wir nun gemeinsam versticken und so die Geschichte weitererzählen.

 



«The River»


 03.02-28.02.2024

Am 03. Februar beginnt Gabriel Magos sein Open End Langzeitprojekt The River in der Galerie kunstsichtbar

ÖFFNUNGSZEITEN: 

Die Galerie ist offen und der Künstler ist anwesend

Montag-Freitag 08.00-12.00 / 13.00-17.00

Mit drei Jahren musste Gabriel Magos die Donau seiner Geburtsstadt Budapest flüchtend verlassen, lernte in der Glatt in Dübendorf schwimmen, fand später an den Ufern des Yamuna in Agra in Indien einen Schädel und malte 2021 den Zusammenfluss von Sihl und Limmat. 

Begonnen hat der Fluss im Atelier an der Dammstrasse, floss weiter mit Flags Procession Sculptur im Atelier Blumenfeldstrasse und im öffentlichen Raum, dokumentiert in der Mediathek FHNW aufgrund des Projektes Bang Bang  im Tinguely Museum Basel 2022. 

Im Februar 2024 fliessen die Projekte Apfelsäule und Hexenpanorama zusammen und es entsteht der Flussabschnitt kunstsichtbar und dann fliesst das Projekt weiter. 

Der Künstler über sein Projekt:

« Der Wurzelbaum als etwas senkrecht Fliessendes und vermutlich nicht selbständig Stehendes ist da als Bild für den Fluss des Lebens. Unser Fluss des Lebens ist das Nervensystem als Teil von Natur und Zivilisation – Menschenströme, Warenströme, Informationsströme».

 

Gabriel Magos ist zu festen regelmässigen Öffnungszeiten als Dienstleistender anwesend. 

 

Sein Service besteht darin, dass er Gespräche führt, zuhört, über die Apfelsäule, das Hexenpanorama, Wurzelbaum und The River erzählt, eine Bestandesaufnahme macht, Exercises anleitet, Nervosan vorstellt und auf Wunsch Bilder verkauft.

Die Bestandesaufnahme ist eine Art grosses öffentliches Tagebuch, ein Mindmap auch, ein Protokoll auch – und dient der Reflexion. Der Wurzelbaum und die Bestandesaufnahme kreieren die Panorama Situation im Raum.

Im Rahmen des Projektes finden verschiedene Veranstaltungen statt. Folgende Veranstaltungen sind geplant: 

Samstag 17 Februar

15.00-19.00                         Surprice

Samstag 24 Februar 

15.00-Op end                      Surprice             



     Vergangene Ausstellung

            Wir und die Kunst

25.Januar - 28.Janaur 24

Die ersten Sekundarschulklassen vom Schulhaus Aemtler B zeigen was sie im ersten Semester im Bildnerischen Gestalten ausprobiert, entwickelt, erfunden, entworfen, gezeichnet, geschnitten, geklebt, gemalt und gedruckt haben. Achtzig Schülerinnen und Schülerinnen präsentieren ihre Werke in der Kunstsichtbar, der Galerie in ihrer Nachbarschaft. An den vier Vernissagen präsentieren die Klassen kurze Texte, Rätsel und offerieren Selbstgebackenes.

Donerstag 25.01 ab 17.00-open

Freitag 26.01 ab 17.00-open

Samstag 27.01 ab 10.00-18.00

Sonntag 28.01 ab 10.00-16.00


   
 Vergangene Ausstellung

     Eindruck-Ausdruck-Tiefdruck

  • Heidi Kämpfer

  • Ruedi Vontobel

  • Erika Platter

  • Werner Bäumler -Laurin

       28.Oktober-11. November 2023

       Öffnungszeiten

       Mittwoch bis Samstag  14.00-18.00

       Vernissage 28.Oktober 17.00


Vergangene Ausstellungung

Intim

Ein Kunstprojekt über Zweisamkeit von

Daniel Eisenhut

Portraitieren Fr-So 03.02.05.02.23

Ausstellung

18.02- 04.03.22 (Vernissage 18.02. 16.00)

Öffnungzeiten:

MI – SA 14.00 -18.00

Was ist Intimität für euch? Wie sieht Intimität für euch aus? Dieser Frage stellt sich Daniel Eisenhut in seinem Projekt Intim. Er wird in der Galerie zwischen dem 03.02 und dem 05.02 bei uns in der Galerie Paare porträtieren.


https://danieleisenhut.com/intim-2/


Vergangenen Ausstellung

Stadtansichten

Donnerstag 30.03.-02.04.23

Vernissage 30.03. / 17.30

ÖFFNUNGSZEITEN

DO 17.30 Vernissage

Freitag 14.00-20.00

Samstag 14.00-18.00

Sonntag 11.00-16.00

Maximilian Ackermann - Isabella Angst- Katharina Bahovska – Enrico BassettiGeraldine Beaud – Sitara Beerli – Eliza Frenzel – Salome Halter – Miro LangElias Lindemann – Celine Marchand – Laiba Naeem – Luna Saxer – Lars Valk Malin Zinke – Luciano Willy Damian Vllahinja – Sebastiano Togni - Alexander Strezovic – Brock Stephenson – Ennio Kubli – Elia Husmann - Morris Düring – Severin Cantieni – Leon Bosshard – Kyra Etter – Carlo Gamboni Noé Grünwald – Pearl Haindl – Ian Holzer – Elin Jäggi – Brice Keller Leah Littmann - Selina Meier – Domninik Pfenninger – Vivienne Rauh – Enea Scot – Fabian Stammbach - Matteo Taormina – Ella Zur Nieden

"Stadtansichten" ist ein Kunstprojekt aus dem Unterricht des Bildnerischen Gestalters von Chris Aschwanden der Kantonsschule Hottingen in Zusammenarbeit der Galerie kunstsichtbar. 

Die Klassen G3ac, G3c, G3d zeigen ihre Werken eine persönliche Sicht auf das urbane und soziale Leben der Stadt Zürich


Projekt Archiv


Traum du grenzenloser Raum

mit

Barbara Egli Salome Weber Karin Deola Suzanne Rey Ursina Vogt Bettina Filacanavo Christoph Weber



 

 


 
 

Unsere Galerie verwandelte sich in einem Arbeitsort. Es entstanden Arbeiten zum Projekt "Traum du grenzenloser Raum".

 
 

Das Vergangene und das Kommende sind sich noch nicht begegnet. Verborgene Botschaften zeigen ihre Blüten. Traumfetzen schmücken den Alltag.

ÜBER UNS.

GERADE JETZT KUNST SICHTBAR MACHEN

IN UNSERER GALERIE WOLLEN WIR RAUM BIETEN FÜR AUSSTELLUNGEN-LESUNGEN-KONZERTE ODER EINFACH GEMÜTLICHE ABENDE AM LANGEN TISCH MIT GESPRÄCHEN ERLEBEN.WIR VERSTEHEN UNS ALS GASTGEBERINNEN UND GASTGEBER UND WOLLEN MENSCHEN DIE MÖGLICHKEIT BIETEN IHR SCHAFFEN ZU ZEIGEN, GEMEINSAM AUSZUTAUSCHEN ODER ÜBERRASCHEN LASSEN VOM MOMENT.

GERNE KÖNNEN IN UNSERER GALERIE AUCH VERANSTALTUNGEN DURCHGEFÜHRT WERDEN. EIN MEETING IN EINER INSPIRIERENDEN UMGEBUNG, EIN ÜBERRASCHUNGSAPERO ODER EIN ABENDESSEN FÜR EINEN LIEBEN FREUND*IN? NIMM MIT UNS KONTAKT AUF UND WIR VERSUCHEN ES MÖGLICH ZU MACHEN.

BIST DU INTRESSIERT AM NEW'S LETTER? MAIL AN KUNSTSICHTBAR GENÜGT.


KARIN DEOLA. CHRISTOPH WEBER

Zentralstrasse 134 8003 Zürich  


079 470 95 90

kunstsichtbar@bluewin.ch

 MI.–So. 14.00–18.00 Uhr, 

Unsere Künstlerinnen und Künstler

2021

Ingrid Käser

Atelier Wolf in der Säule 

2022

Bettina Filacanavo Ursina Vogt Salome Weber Barbara Egli

Susanne Rey Karin Deola Christoph Weber

Camille Hafner Sandra Gaffuri Franziska Tanner

Hans Egli Gret Egli-Kaspar

Julia Hofstetter Christine Mühlberger

Brigitte Wanzenried Peter Wanzenried

Martin Fankhauser Antun Avdic

pikka Designer Club

Fawzy Elemrany Tina Good Gaby Wyss

Christoph Zihlmann Beatrice Breitschmid

Urs Taverner Madame Tricot Vroni von Manz Sibylle Lambey

2023

Lea Waser Maike Lausen

Daniel Eisenhut

Barbara Harvey Sandra Canonica

Suzanne Rey Salome Weber Rela Grogg Christine Fierz

Katja Zaugg Barbara Egli Katharina Vogel Feitknecht

Nuria Weber Karin Deola Christoph Weber

Kathrin Fuhr Chris Jaeger Konrad Thalmann Ziwei Hunag

Silvie Xing Chen Thomas Willi Yvonne Willi Pfister Connie Wälti

Philip Weber Alban Ringli Xenia Weber Melanie Weber 

Kevin Günthard Beat Canonica Heidi Kämpfer Ruedi Vontobel

Erika Plattner Werner Bäumler-Laurin Hard-Cover Art Gallery 


2024

Eliane Zaugg Lea Aeschbacher

Gabriel Magos

Dorothee Dietrich Kathrin Fuhr Bettina Filacanavo

Julia Hofstetter Marianne Iten Conny Wälti Karin Deola

Barbara Egli Francine Guibentif Suzanne Rey Christoph Weber


Daniel Eisenhut

Barbara Harvey Sandra Canonica

Suzanne Rey Salome Weber Rela Grogg Christine Fierz

Katja Zaugg Barbara Egli Katharina Vogel Feitknecht

Nuria Weber Karin Deola Christoph Weber

Kathrin Fuhr Chris Jaeger Konrad Thalmann Ziwei Hunag








Bilderarchiv

Bilder aus den Ausstellungen
SchattenMitnehmen/ Projektarbeit Karin Deola& Christoph WeberPapier und Draht Instalation Hard Cover Galierie Karin Deola &Christoph WeberKleines Format Karin DeolaSternstunde Philosophie (Papierarbeit) Christoph WeberAusstellungsplanung mit der Künstlerin Ingrid Käser und Karin DeolaThe art of storytelling in the nord (Ingrid Käser)A walk around (Island) Ingrid KäserRok, bath & dance Ingrid Käserfrances artdesignSandra CaffuriCamille HafnerSuzanne ReySalome Weber Schachtelträume 40.00 Barbara EgliKarin DeolaBettina FilacanavoHans EgliGret EgliGret Egli Druck 120.00Gret Egli Druck 120.00Gret Egli Druck 120.00Hans Egli Druck 120.00Hans Egli DruckChristine MühlbergerChristine MühlbergerJulia HofstetterCollage Peter Wanzenried CHF 120.00Aquarell Peter Wanzenried CHF 120.00Akryl Papier Brigitte Wanzenried CHF 500.00Acryl Papier 500.00 Brigitte Wanzenried